Die Kunst des Lebens besteht darin,sich bereits auf Erden ein kleines Paradies zu schaffen.

Milla`s Landlust



cclaudiamilla@gmail.com

 

mauergestaltung mal anders

27.05.2015 15:30

...wenn ich aus meinem Küchenfenster raussehe, sehe ich eine graue Mauer,dahinter den Garten. Da wir nun auch eine Glasüberdachung bekommen haben ist das Blumenbeet auf der Mauer  aufgelöst worden, um trotzdem einen Blickpunkt für mich zu haben hab ich mir eine Gestaltung überlegt.

Und wie könnte es bei mir anders sein als mit Wurzeln und Steinen. Ist eigentlich ziemlich simple,wenn ich wo wandern  oder spazieren bin  sammle ich liebend gern Hölzer, Wurzeln, Steine usw... Es gibt keinen Ausflug wo ich nichts nachhause bringe...hm....ich liebe diese Naturmaterialien.

   

Ja und so ist relativ einfach ein  nette Deko zu machen. Meine selbstgezogenen Melonenbirnen haben noch einen Platz gesucht und kommen somit hier in ein Terrakotakisterl. Eine noch etwas kleinere Tomatenstaude propiere ich im Kräutertopf aus und ein paar von den selbstgezogenen Lavendelpflanzen setze ich  in ganz schlichte tontöpfe.

 

   

Für die Deko sorgen Steinmännchen, kleine Tontöpfchen, Wurzeln, aus Weide gedrehte Kugeln usw. die ich auf der Mauer dezent verteile.

    

Endlang der Treppe ist noch ein Blumenbeet geblieben. Dieses bepflanze ich mit den Moschuskürbis " Futsu Black" von der Arche Noah. Der rankende Kürbisbekommt einen  Rankobelisk . Seitlich neben ihm pflanze ich den selbstgezogenen Kerbel. Kerbelpflanzen halten Schnecken fern und sind somit ideal als Schutz für meinen Kürbis. Zusätzlich kommen noch stehende Geranien und  Schattenlieschen in das Beet. Und fertig ist mein Ausblick aus der Küche.

  # Natur Pur #