Die Kunst des Lebens besteht darin,sich bereits auf Erden ein kleines Paradies zu schaffen.

Milla`s Landlust



cclaudiamilla@gmail.com

 

Die Bewährungs - PROBE

04.10.2016 14:45

Nicht ganz zwei Monate nach dem ich ins Knusperhäuschen gezogen bin, alles oder fast alles mal auf seinem Platz geräumt ist kommt nun ein bitterer "Härtekampf" auf mich zu. Meine Mitbewohner, ich erwähnte sie bereits, nehmen immer mehr von Ihren "VORWOHNRECHT" gebrauch - und rauben mir inzwischen jeglichen Schlaf.

Und meine Nerven....Ja es ist soweit...jetzt ist`s genug.

Ganz davon abgesehen das sie hemmungslose Partys in meinem Dachboden feierten, inklusive Quietschen, Pfauchen und Gepoltere .Ich dachte zeitweise schon die haben auch Fussball EM oder so.

 Bereiten mir nun wiederum deren Mitbewohner große Propleme. Meine Mitbewohner beheimaten offensichtlich Flöhe in ihrem flauschigen Pelz ....und ja...es ist zum verrückt werden!!!...Den diese Flöhe suchen sich durch die Ritzen des alten Holzbodens und der Holzdecken den Weg mitten in meine Wohnräume. Und das - das ist jetzt echt nicht mehr lustig....neee....meine Nerven liegen plank.

Sie sind in meinem Bettzeug, in meiner Kleidung, in meinem Teppichen ..usw...den anfänglichen , leicht naiven Gedanken diese mit einem Flohspray zu bekämpfen gab ich nach dem ersten großen Nervenzusammenbruch auf.

Es ist zum verzwiefeln....das sind keine Wohnzustände mehr....

Es gibt nur einen Weg - den Vermieter verständigen -dieser muß hier erst mal einen Bewohnbaren Zustand machen. Die Siebenschläfer alleine wären jetzt nicht so schlimm gewesen , aber dieser Flohbefall - der raubt mir nun alle Nerven.

Den Vermieter verständigt schickte dieser mir vorest mal den Kammerjäger...hm...welch eine Freude...es führte kein Weg vorbei...das mein Knusperhäuschen,welches ich ökologisch bewohne nun CHEMISCH gesäubert wird. Also packe ich meine sieben (noch Flohfreie Sachen ) und nehme Reiß- aus Richtung Elternhaus. Hier verbringe ich die paar Tage bis das Haus wieder bewohnbar ist.

 

Wieder in Kager angekommen erwartet mich vorerst mal viel Arbeit---die ganze Kleidung, Wäsche, Bettzeug, Geschirr, Kästen ,Böden....usw...allles...ALLES gehört geputzt. Und das 2 Monate nachdem ich eingezogen bin und damals schon einen rießen Hausputz hinter mir hatte.

Und der Überhammer an dieser Sache ist....die Siebenschläfer sind noch immer hier!!!    

Ja...sie sind noch immer hier. Glücklicher und lauter den je.

Das ist jetzt ganz ehrlich gesagt, ein Moment der mich daran zweifeln läst  das ich hier mein zuhause gefunden habe. Es kostet mir ein paar Tränchen und ein paar Gläser Martini um das mal zu vertauen.

Nunja...es ändert nichts...dann fangen wir halt wieder von vorne an. Das wäre doch gelacht wenn  ich für dieses Proplem keine Lösung finden würde.

Aber eines stand fest....der Weihnachtsputz fällt heuer aus....das muß jetzt nämlich für die nächste Zeit reichen mit der Putzerei...

Zum Glück gibts schon so eine Tolle Erfindung wie die Waschmaschine...hmmm...vom Bügeleisen reden wir gar nicht....möchte gar nicht daran denken wie lange das dauerd all  die Wäsche zu bügeln.....ich bin immerhin eine Frau und hab unmengen an Klamotten.

Was die Siebenschläfer angeht, nehme ich das Proplem nun selber in die Hand . Man nehme Kuchen - am besten Zitronenkuchen - eine Lebend - Rattenfalle und los gehts.

 

 

 

Leichter als gedacht lassen  sich die ersten meiner Mitbewohner fangen. Ausgesiedelt habe ich diese  im Wald....weeeit weg...und alle immer an der gleichen Stelle, damit eine Familien zusammmen Führung möglich ist.

Schon langsam kehrt wieder etwas ruhe ein, das Haus ist wieder durchgeputzt, die Wäsche alles wieder gewaschen und die ersten Siebenschläfer gefangen.....ich bin wieder optimistisch das es sich bald wie ein zuhause anfühlt.