Die Kunst des Lebens besteht darin,sich bereits auf Erden ein kleines Paradies zu schaffen.

Milla`s Landlust



cclaudiamilla@gmail.com

 

6. Tag Fenster und Türen

25.04.2015 09:00

 

Heute gehts in die feinarbeit -Fenster und Türen haben wir heute am Bauplan.

Auf der Vorderseite ist nur eine scheintür geplant, auf der rückseite eine zum öffnen -jedoch nicht die ganze Fläche. Um die stabilität des Faßes nicht zu gefährten werden wir es zuerst mit einer zweiten Platte verstärken ehe wir in die tragende Platte einschneiden. In genauer bemessung, milimeterarbeit sozusagen, schneiden wir zuerst aus einer 3schichtplatte eine Fläche in der form des Faßes aus und schrauben sie auf diese.Zum Form anpassen haben wir zuerst eine art Schaplone verwendet um die rundung schön zuerwischen. Zum formzeichnen werden alle möglichen Hilfsmittel verwendet. Mit Hilfe vom einer Stichsäge und einer Tischkreissäge können wir die Platten gut bearbeiten.

  

Fertig angepasst schrauben wir die zweite Wand auf die vorhandene. Das einstiegsloch der Türe haben wir vorher schon ausgeschnitten. Nun da das Faß zusätzlich verstärkt ist öffnen wir es mit Hilfe der Stichsäge. Wir sind erstaunt wie dick das Holz ist, nunja muß ja immerhin ziemlich einen Druck aushalten, bei 2000l Inhalt.

Nun gehts ans eingemachte, der bewegliche Teil der Tür wird abgemesssen und zugeschnitten. Es ist wirklich eine sehr zeitraubende milimeterarbeit bis das Türelement richtig angepasst ist und sich reibungslos öffnen und schließen läst. Aber auch diese Arbeit ist uns gelungen....wir haben sogar noch ein Fenster miteingebaut bei der Tür.  :-)

  

Für die Vordeseite zeichnen wir eine Tür auf und schneiden sie dann aus um sie einfach auf die Fläche zu schrauben.Die braune Holzlatte benutzen wir als zusammenhalt der zwei restplatten und nebenbei ist sie noch ein hingucker für die tür.

  

Nach einer kurzen Kaffeepause starten wir mit dem Fenster. Und das ist jetz der startschuss für mich und meine Mutter den deko grimsgrams hervor zuholen.

Die Fenster werden aus Plexiglasscheiben zugeschnitten. Auch hier geht es wieder um nervenaufreibenende Millimeterarbeit....zu klein..zu groß...zu klein...ach ja.....

Am Ende des Tages haben wir zwei liebe Fensterchen und Türen in unserem Hobbithaus.Man kann sagen das jetzt schon mal der größte Teil gemacht ist. Der Maschinenraum für die Poolpumpe gehört noch verkleidet,aber ansonsten sin d die roharbeiten zuende. Jetzt kommt der noch der dekorative Teil...ach schön :-)

   

Vor dem Häuschen haben wir nun die Buchshecke wieder mit frischer Erde angepflanzt....Feierabend